Brasiliens indigene Gemeinden leisten Widerstand gegen Bolsonaro
Der Amazonas-Regenwald ist bedroht und ebenso die indigenen Völker, die darin leben. Während die Gewalt eskaliert, kämpfen sie für ihr Land und ihre Lebensweise.
Von Inseln, die immer mal wieder im Meer verschwinden
Die Menschen, die auf den kleinen Halligen in Deutschland leben, müssen regelmäßig ihr Land mit dem Meer teilen. DW hat mit Bewohnern von Hooge gesprochen, um von ihnen mehr über "Land unter" zu erfahren.
Mit Schmetterlingen Costa Ricas Wälder schützen
Im artenreichen Costa Rica werden Schmetterlinge für den Export gezüchtet. Gemeinden verdienen damit ihr Geld und schützen gleichzeitig die Wälder.
Thailand - Neues Geschirr aus Reisstroh
Die Erntereste einfach zu verbrennen, das war so üblich in Jaruwan Khammuangs Dorf in Thailand. Doch die Jungunternehmerin begann aus den Abfällen neue Produkt zu machen - zum Beispiel Geschirr.
Steigende Meeresspiegel: Soll die Flut freien Lauf bekommen?
Jahrhundertelang haben die Menschen gegen das Meer gekämpft - um mehr Land an der Küste zu gewinnen. Jetzt, da die Meeresspiegel weltweit steigen, beginnt man umzudenken.
Bezahlbare Häuschen aus recyceltem Bauschutt für südafrikanisches Township
Ein junger Unternehmer baut mit Ziegeln aus recyceltem Bauschutt und schafft so auch dringend benötigten Wohnraum in einem Township in Johannesburg, der größten Stadt Südafrikas.
Kleine Wasserkraftwerke versorgen Unternehmen in Nepals Bergen mit Strom
Mini-Wasserkraftwerke liefern in den ländlichen Bergregionen Nepals sauberen Strom. Davon profitieren Geschäfte. Und für die Menschen in den Dörfern wird das Leben dadurch viel einfacher.
Giftmüll-Exporte aus Schweden belasten chilenische Gemeinde seit über 30 Jahren
Diese Woche tritt ein Ausfuhrverbot für gefährliche Abfälle in Kraft – zu spät für eine Gemeinde in Chile, die seit 30 Jahren unter den Folgen von Giftmüll aus schwedischen Minen leidet und für Gerechtigkeit kämpft.