Welt
Europa
Orbán-Getreuer László Trócsányi wird EU-Erweiterungskommissar
Es ist ein diplomatischer Triumph für den national-konservativen ungarischen Premier Viktor Orbán. Sein ehemaliger Justizminister László Trócsányi übernimmt einen Schlüsselposten in der neuen EU-Kommission.
Europa
Gastkommentar: Neue Initiative der Dayton-Staaten für den Westbalkan?
Die USA haben den ersten Schritt gemacht, um die mit eigenen Problemen beschäftigte EU wachzurütteln, meint Christian Schwarz-Schilling. Sie bringen die Westbalkan-Länder wieder an den Verhandlungstisch.
Gastkolumne
Mein Europa: Die Enttäuschung nach den Revolutionen von 1989
Die "samtenen Revolutionen" in Osteuropa beflügelten viele Träume, doch es folgte ein mühsamer Transformationsprozess. Die Ernüchterung vieler Bürger spiegelt auch ihre Haltung gegenüber der EU, meint Ivaylo Ditchev.
Balkan
Widerstand gegen Reality-Shows in Serbien
Primitive Beschimpfungen, Gewalt und Sex vor der Kamera: Keine Seltenheit in Reality-Shows, die in Serbien produziert werden. Ein junger serbischer Jurist möchte das ändern. Dragoslav Dedovic traf ihn in Belgrad.
Bulgarien
Befreiung oder Besatzung? Ein Skandal in Sofia
Eine Ausstellung aus historischem Anlass sorgt für Spannungen zwischen Bulgarien und Russland. Die Geschehnisse vor 75 Jahren und die darauffolgenden 45 Jahre sind in Bulgarien noch immer nicht richtig verarbeitet.
Migration
Asyl: Endstation Zypern
Um den Zustrom von Flüchtlingen zu bewältigen, braucht Zypern dringend die Unterstützung der EU. In notdürftig umgebauten Containern warten Asylsuchende teilweise jahrelang auf die Bearbeitung ihrer Anträge.
Flüchtlinge aus Syrien
Willkommenskultur Ade: Türkei will syrische Flüchtlinge loswerden
Der türkische Präsident Erdogan droht damit, den Flüchtlingsdeal mit der EU aufzukündigen. Der Grund für die Drohgebärde nach außen liegt in der Innenpolitik: In Ankara ist der Ton gegenüber Geflüchteten rau geworden.