Europa
EU-Etat
Gipfel-Zirkus: Einzug in die europäische Haushalts-Manege
27 Staats- und Regierungschefs der EU wollen bei einem Sondertreffen den Kampf um die Milliarden eröffnen. Monetäre Zaubertricks und diplomatische Hochseilkunst sind gefragt. Von Bernd Riegert, Brüssel.
Digitale Strategie für Europa
EU will Vertrauen in digitale Revolution fördern
Mit künstlicher Intelligenz will die EU-Kommission an die digitale Weltspitze. Vorher soll über Ethik und praktische Gesetzgebung diskutiert werden, damit sich die Menschen sicher fühlen. Bernd Riegert aus Brüssel.
Afrika
Togo
Wenig Hoffnung auf Wandel in Westafrikas ältester Familiendiktatur
Seit 1967 heißt Togos Präsident Gnassingbé. Beobachter gehen davon aus, dass sich das nach der Wahl am Samstag (22. Februar) nicht ändern wird. Das liegt auch an der zersplitterten Opposition. Aus Lomé, Katrin Gänsler.
Afrika
Afrikas Gesetze gegen Internet-Hass: Hass bekämpfen, Freiheit einschränken
Immer mehr afrikanische Länder haben Gesetze gegen Hass im Internet. Doch in der Praxis führen die Regeln häufig zu Zensur. Ausgerechnet ein deutsches Gesetz dient vielen Regierungen in Afrika dabei als Vorbild.
Wirtschaft
Vorwahlen in den USA
US-Wahlkampf: Über Schulden spricht man nicht
Gesundheitssystem, Bildung, Waffenrecht: dem amerikanischen Wahlkampf mangelt es nicht an Diskussionsstoff. Bei einem Thema aber halten sich Republikaner wie Demokraten zurück: die finanzielle Zukunft Amerikas.
Aktuell Europa
Fluchtbewegungen
Fluchtwelle nach Griechenland reißt nicht ab
Der Flüchtlingszustrom aus der Türkei in die EU dauert unvermindert an. Binnen 24 Stunden wagten nach Behördenangaben mehr als 300 Migranten die Bootsfahrt nach Griechenland. Dort fühlen sich die Bewohner überlastet.
Amerika
Rassismus
Kalifornien entschuldigt sich für Internierungslager
Während des zweiten Weltkriegs sperrten die USA rund 120.000 Amerikaner japanischer Herkunft in Internierungslager. Viele der Opfer kamen aus Kalifornien. Jetzt will sich der Bundesstaat entschuldigen.
Aktuell Amerika
Südamerika
Gläubiger sollen Argentinien bei Staatsschulden helfen
Erneut droht Argentinien wie schon 2001 das wirtschaftliche Chaos. Die Schulden von Südamerikas zweitgrößter Volkswirtschaft sind so hoch, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) einen Schuldenschnitt empfiehlt.
Asien
Iran
Iran: Wahl ohne Begeisterung
Am Freitag sind knapp 60 Millionen Iraner aufgerufen, über ein neues Parlament abzustimmen - doch das Interesse ist gering. Frust und Perspektivlosigkeit beherrschen das Land. Anja Koch berichtet aus Teheran.
Parlamentswahl im Iran
Junge Iraner an Parlamentswahl nicht interessiert
Beobachter sagen eine niedrige Beteiligung an der Parlamentswahl im Iran voraus. Viele wollen Veränderung, aber die letzten Jahre haben gezeigt, wie machtlos die gewählten Institutionen in der Islamischen Republik sind.
Aktuell Nahost
Bürgerkrieg
Jemenitischer Minister überlebt Explosion von Landmine
Verteidigungsminister Mohammed al-Makdischi fuhr mit einem Auto-Konvoi durch ehemaliges Huthi-Rebellengebiet im Jemen, als die Mine explodierte. Mindestens sechs seiner Begleiter starben.
Aktuell Welt
Krieg in Idlib
Erdogan richtet "letzte Warnung" an Syrien
Der türkische Präsident Erdogan hat nachgelegt und droht mit einem unmittelbaren Militäreinsatz in Syrien. Russland spricht von einem Worst-Case-Szenario. Verschärfen sich jetzt die Spannungen zwischen Moskau und Ankara?