Welt
Rumänien
Projekt Maramures: Deutsche Teenager "wie Sklaven" behandelt
Anklage wegen Schlägen und Demütigungen: Deutsche Jugendliche sollen im Rahmen eines Sozialprojekts in Rumänien misshandelt worden sein. Es könnte noch weitere Fälle geben, warnt eine rumänische Staatssekretärin.
Gedenken
Erinnerung an die Deportation von Rumäniendeutschen in die UdSSR: Ein europäisches Erbe
Vor 75 Jahren deportierte die rumänische Regierung 70.000 arbeitsfähige Rumäniendeutsche auf Befehl des sowjetischen Führers Stalin in die UdSSR. Der Grund: Die angebliche Mitverantwortung für den Zweiten Weltkrieg.
Müll
Mein Europa: Die Jauchegrube Europas
Bulgarien und Rumänien haben ein Müllproblem: Abfall türmt sich zu Bergen, recycelt wird wenig, oft sind kriminelle Machenschaften im Spiel. Dagegen unternommen wird wenig, sagt Ivaylo Ditchev.
Roma und Integration
Malen ohne Stifte - Das Leben der Roma am Rande der Gesellschaft
Ohne eine langfristige EU-Politik zur Inklusion der Roma wird die Diskriminierung dieser größten europäischen Minderheit weiter andauern. So das Fazit einer Konferenz der Südosteuropa-Gesellschaft in Berlin.
Anklage in der Türkei
Alabora: "Das Wort absurd würde nicht ausreichen"
Dem türkischen Schauspieler Memet Ali Alabora droht eine lebenslange Haftstrafe im Gezi-Prozess - wegen eines Theaterstücks. Im DW-Interview spricht er über seine Sorgen und Hoffnungen.
Aktuelles
Türkische Justiz
Osman Kavalas Richtern geht es an den Kragen
Kurz nach dem Freispruch erging ein neuer Haftbefehl gegen den türkischen Kunstmäzen Kavala - für Präsident Erdogan genau der richtige Schritt. Ein Nachspiel hat das Urteil vom Dienstag auch für die zuständigen Richter.